Der GI-Arbeitskreis "Grundlagen von Informationssystemen" (AK GRUNDIS) wurde 1989 gegründet. Er ist organisatorisch im Fachbereich "Datenbanken und Informationssysteme" (DBIS) integriert. In enger Kooperation mit den Fachgruppen "Datenbanken" und "EMISA" werden grundlagen- und anwendungsorientierte Fragestellungen im Umfeld von Datenbanken und Informationssystemen behandelt. Der Arbeitskreis ist mittlerweile der älteste der GI und kann auf eine über 25 jährige Geschichte zurückblicken.

Die wichtigste Aktivität des Arbeitskreises ist neben Diskussionen aktueller Themen die Ausrichung des traditionsreichen jährlichen Workshops "Grundlagen von Datenbanken" (GvDB). Er findet normalerweise um Pfingsten stattfindet und gibt insbesondere jüngeren Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen die Gelegenheit zur Vorstellung und Diskussion ihrer Arbeiten.

Aktuelles

  • Der 29. GvDB-Workshop 2017 findet in der Woche vor Pfingsten, vom 30.5.-2.06.2017 in Blankenburg (Harz) statt und wird vom Bereich Datenbanken der Hochschule Harz (Fr. Prof. Dr. Kerstin Schneider) organisiert. Zum Call for Papers. Einreichungsdeadline für Papers ist der 2.4.2017 (siehe CfP). Der Tagungsband erscheint wie bisher als CEUR-Bericht und ist DBLP gelistet.
  • Der 30. GvDB-Workshop 2018 wird vorraussichtlich in Düsseldorf stattfinden, organisiert von Prof. Dr. Stefan Conrad (Uni Düsseldorf).
Die Aktivitäten des AK GRUNDIS werden vom Sprechergremium des Arbeitskreises initiiert und koordiniert.

Verantwortlich für der Inhalt dieser Seiten ist Günther Specht, der Sprecher des AK (<vorname>.<nachname> AT uibk.ac.at).